Salben & Tinkturen

Ob Erkältung, Gelenkschmerzen, Prellungen, Blasenentzündung, Magenverstimmung usw., eine Tinktur oder eine Salbe sind meist große Unterstützer bei vielen Problemen. 

DIE, 10. Jänner 2017 (18:00 - 21:30)
AUSGEBUCHT

DIE, 07. Februar 2017 (18:00 - 21:30)
AUSGEBUCHT

MO, 23. Oktober 2017 (18:00 - 21:30)
AUSGEBUCHT

DO, 18. Jänner 2018 (18:00 - 21:30)

TERMINE

PREIS

65,00 € (inkl. 20% USt)

Salben & Tinkturen, Verpackung, Werkzeugbenutzung, Skripten und Rezepte, sowie MWST sind im Preis inkludiert.

ORT

Haus der Frau

Volksgartenstrasse 18, 4020 Linz


In diesem Kurs möchte ich dir einen Einblick in die Welt der Tinkturen und der "Zaubersalben" die man daraus kreieren kann verschaffen. 
Du arbeitest mit Wurzeln, Rinden, Blüten und Blätter, die du großteils auch selber sammeln kannst und wirst staunen was für ein "Hexenmeister" in dir steckt.

Was wird gemacht?

Ich teile meine Erfahrung mit dir zum Thema Tinkturen und Salben, die sich bei Erkältungen, rheumatische Beschwerden, Gelenkproblemen, Prellungen, Blasenentzündung, Magen & Darmproblemen, übermäßiges Schwitzen, Fieber, Halsweh & Husten, Wunden & Blutergüsse, Leberreinigung, Hämorrhoiden u.d.g. als hilfreich erwiesen haben.

Mir ist es ein besonderes Anliegen, dass die Pflanzen nicht nur als Bilder und Worte in eurem Gedächtnis gespeichert werden, sondern dass ihr auch einen Bezug zu ihnen bekommt.
Dies ist in der Kräuterkunde ein ganz wesentlicher Aspekt und wird durch eine genaue Betrachtung der Themenbereiche „Wurzeln, Rinden, Blüten und Blättern“ näher gebracht. Mit der notwendigen Erklärung über ihre Wirkungsweisen und den möglichen Anwendungsgebieten wird das Ganze abgeschlossen.

Das Thema der Salben beginnt schon bei der behutsamen Auswahl der Rohstoffe und den Zutaten wie z.B., Öle, Wachse, Harze und Tinkturen, die Bestandteile dieser hochwertigen Produkte sind bzw. sein können.
Anhand von mir selber angesetzten Ölen (Johanniskraut, Ringelblume, Frühlingskräuter, Beinwell, u.e.a.) wird deren Herstellung erklärt, damit ihr in Zukunft eure Öle selber ansetzen könnt, um eventuell auch einmal daraus eine Salbe zu kreieren. 

Nach einer genauen Einführung darf jeder Teilnehmer selbst entscheiden welche Tinkturen und welche Salben er herstellen möchte, denn wir alle haben unterschiedliche gesundheitliche Themen die uns beschäftigen. Das Leben ist schließlich kein Einheitsbrei :)

Mitzubringen:

Block und Stift nicht vergessen! Es werden viele Tipps und Tricks verraten wie man hochwertige Tinkturen und Salben herstellt und auf was man genau achten muss.
Außerdem werden in den Kursen gerne Buchtipps und Erfahrungen sowie Rezepte ausgetauscht.  

Mit nach Hause genommen wird:

  • 2 Tinkturen
  • 2 Salben
  • Skripten 

Haus der Frau Linz

 

Naturkosmetik Artikel im Blog